Wettbewerb zur kritischen Analyse einer klinischen Studie zur Homöopathie

Wettbewerb zur kritischen Analyse einer klinischen Studie zur Homöopathie

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchten wir Sie, die medizinischen Fachgesellschaften in Deutschland, auf unseren Wettbewerb mit dem Titel ,,Kritische Analyse einer klinischen Studie zur Homöopathie“ aufmerksam machen und würden uns freuen, wenn Sie diese Information über Ihre Mitglieder den Studierende in den klinischen Semestern und im PJ zur Verfügung stellen.

Die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung der Parawissenschaften (GWUP) und das Informationsnetzwerk Homöopathie (INH) engagieren sich für eine wissenschaftsbasierte Medizin.

In diesem Jahr schreiben wir erstmalig einen Wettbewerb für Studierende der Humanmedizin aus. Aufgabe ist die Analyse einer Publikation über eine randomisierte kontrollierte Studie, die von Vertretern der Homöopathie als ein Beleg für deren Wirksamkeit angesehen wird. Der Analyse soll neben den Kriterien der evidenzbasierten Medizin in Bezug auf Methodik, Durchführung der Studie, Darstellung der Daten, Diskussion und Schlussfolgerungen auch die Wertung der Ergebnisse zugrunde liegen.

Mit dem Wettbewerb wollen GWUP und INH das Augenmerk auf die Notwendigkeit richten, klinische Studien kritisch lesen zu können, und darauf, dass es dabei oft mehr auf logisches Denken als auf konkrete Fachkenntnisse des Studiengegenstands ankommt – und dass die Suche nach Auslassungen, Ungenauigkeiten, möglichen Irreführungen und Fehlern sogar Spaß machen kann.

Die Ausschreibung und alles Wichtige findet sich auch unter https://www.wettbewerb2021.gwup.org. Fragen können per E-Mail anwettbewerb2021@gwup.org gestellt werden.

Ausschreibung_Wettbewerb_2021